Der Isarradweg

Der Isarradweg folgt als Fernradweg dem Verlauf des Flusses auf einer Länge von 290 km vom Karwendelgebirge in Österreich über die oberbayrischen Voralpen, durch München und die Isarauen bis zur Einmündung in die Donau in Niederbayern.

Der Isarursprung liegt in den österreichischen Alpen in der Kastenalm im Karwendelgebirge. In den ersten ca. 75 km führt der Isarradweg durch überwiegend ruhige und wenig befahren Forstwege und Nebenstraßen. Dabei eröffnen sich faszinierende Ausblicke zuerst auf die Tiroler und dann die Bayrischen Alpen. Besonders beeindruckend sind die Impressionen die der Isarradweg am Isarursprung und im Isarwinkel am Sylvensteinstausee bietet. An diesem Gewässer führt die Tour dicht an die Berge heran, die in den Felsen einen romantischen Tunnel für den Isarradweg formen, der hier das Karwendelgebirge verlässt. Der Radweg passiert dann Lenggries in nur noch leichtem Gefälle. Die Landschaft weitet sich und der Isarradweg führt hinein ins Tölzer Land, ein hügeliges Oberland mit idyllischen Marktplätzen, Tannenwäldern und Wiesen. Ab Bad Tölz am Rand der Bayerischen Voralpen verläuft der Isarradweg durch das mittlere Isartal und führt über die Kuppen einer lang gestreckten Hügelkette. Auf diesem ca. 70 km langen Abschnitt bis München gibt es einige mäßige bis anspruchsvolle Steigungen auf einer Länge von rund 20 km bis Wohlfratshausen, wo das Münchner Umland beginnt. Der verlauf des Isarradwegs wird ab da überwiegend ebener. Nach Wolfratshausen führt der Radweg kurzzeitig vom Fluss weg zum Isar-Hochufer und in Grünwald wieder an die Isar zurück. Von dort folgt er wieder dem Fluss entlang bis zur Stadtmitte von München. Im Stadtgebiet werden alle kreuzenden Straßen mit kurzen Durchlässen unterfahren. Für Radler entlang der Isar gibt es dadurch keine Kreuzungen und Ampeln. Der Radweg tangiert Sehenswürdigkeiten wie den Englischen Garten, dem Viktualienmarkt und die Pfarrkirche St. Peter. Die letzte Etappe führt über Dingolfing, Landau und Plattling bis nach Deggendorf, wo die Isar in die Donau mündet.

Unterwegs auf dem Isarradweg:

Tablettenbox

Das regelmäßige Einnehmen verschiedener Tabletten beziehungsweise Pillen ist für eine Vielzahl Menschen lebensnotwendig. Wer mehrere Tabletten zu verschiedenen Tageszeiten einnehmen möchte, muss diese sorgfältig sortieren, um Verwechslungen zu vermeiden. Um den täglichen Aufwand für das Sortieren zu minimieren, wurde die Tablettenbox entwickelt.

Wer sich eine Tablettenbox kaufen möchte, hat die Auswahl zwischen einer Vielzahl verschiedener Modelle. Angeboten werden beispielsweise Modelle, in welche die Tabletten für drei oder sogar vier Einnahmezeiten täglich für jeweils sieben Tage einsortiert werden können. Für vergessliche Menschen ist eine Tablettenbox mit integrierter Erinnerungsfunktion das richtige Modell. Die Erinnerung kann abhängig vom Modell durch ein Lichtsignal, ein Tonsignal oder durch eine Sprachnachricht erfolgen. Ein Modell mit Erinnerungsfunktion ist daher die klügere Alternative zur konventionellen Tablettenbox.

Eine Tabletten-Aufbewahrungsbox sollte ein handliches Format besitzen, damit sie sich auch zum Mitnehmen eignet. Bei der Auswahl der Tablettenbox sollte jedoch nicht ausschließlich auf kompakte Abmessungen geachtet werden, sondern auch darauf, dass die einzelnen Fächer groß genug sind, dass darin mehrere Pillen, die gleichzeitig eingenommen werden müssen, aufbewahrt werden können. Damit die Tabletten während eines Transports nicht aus der Tablettenbox herausfallen, muss die Aufbewahrungsbox sicher verschlossen werden können.

Eine Tablettenbox eignet sich nicht nur perfekt zum Aufbewahren der bereits vor sortierten Tabletten, sondern auch zur griffbereiten Aufbewahrung von Nahrungsergänzungsmitteln. Bei den meisten angebotenen Tablettenboxen befinden sich die Tabletten für die jeweiligen Einnahmezeiten in einer winzigen Schublade. Nachdem eine Pille entnommen wurde, rückt die nächste automatisch nach. Die einzelnen Boxen, die jeweils die jeweils die Tagesdosis aufnehmen, sind bei etlichen Modellen herausnehmbar, sodass die Box auch mit zur Arbeitsstelle mitgenommen werden kann. Im Urlaub dagegen findet eine kompakte Tablettenbox mit Schubern für 7 Tage auch in einem kleinen Koffer oder Rucksack immer einen Platz.

Auf der Via Claudia Augusta

Geschichte und Sport entlang der Via Claudia Augusta

Wer geschichtliche Interessen mit sportlichen Freizeitbeschäftigungen verbinden möchte, sollte sich unbedingt die Via Claudia Augusta etwas genauer anschauen. Eine Herausforderung stellt die lange Strecke dar, die es mit dem Fahrrad zu meistern gilt. Sie verbindet vor allem die Regionen im Süden von Deutschland mit denen in Norditalien und besaß bereits zu Zeiten der Römer eine wichtige Bedeutung. So konnte über die Strecke die auch durch die Alpen führt ein reger Warenaustausch genossen werden. Von Kastell in Deutschland über Landeck in Österreich bis hin nach Bregenz und Norditalien reicht die Route die sich, dank tollen Beschilderungen auf der Strecke, mit dem Fahrrad bewältigen lässt. Dort wo es mit dem Rad zu mühsam wird fahren zeitweise sogar Shuttlebusse die Strecke ab.

Via Claudia für Abenteurer und Entdecker

Der echte Naturliebhaber schreckt natürlich vor keiner Anstrengung zurück und wird es schaffen die gesamte Strecke mit dem Fahrrad zurückzulegen. Alleine das Alpenpanorama ist bereits eine Reise wert. Die Strecke die durch eine große Anzahl touristischer Ausflugsziele führt hat neben viel Natur auch eine große Palette an Sehenswürdigkeiten zu bieten. Durch diesen Streckenverlauf kann der Urlaub auf dem Rad gleich mehrere Vorteile genießen. Sportliche Betätigung und kulturelle Highlights locken den staunenden Abenteurer hinauf in die Berge bis nach Italien. Einige der antiken Brücken der Römerstraße Via Claudia Augusta sind bis heute noch recht gut erhalten. So findet sich die Brücke von Susegana in Venetien wieder, der Brückenkopf in Algund findet sich in Südtirol und kann geschichtlich interessierten Radsportlern sicher zu gefallen wissen. Die eigentliche Revitalisierung der Via Claudia Augusta begann erst 1990. Seitdem begeistert der Streckenverlauf viele Radfahrer aus ganz Europa.

Weitere Informationen zur Tour gibt es auf Via-Claudia-Augusta.de

Video von der ersten Etappe der Via Claudia Augusta:

Eine Kommunionkerze kaufen

Viele Erwachsene haben heute noch ihre alte Kommunionkerze im Schrank. Es handelt sich hierbei um ein kirchliches Requilikt, welches die Zugehörigkeit zur Kirche erneuert hat. Wer eine Kommunionkerze kaufen möchte, der hat die große Auswahl. Viele Kirchen lassen den Eltern eine freie Wahl beim Kauf der Kerze. Für den besonderen Anlass stehen die unterschiedlichsten Motive und Größen zur Verfügung. Die Kerze kann zusätzlich mit einem Grünschmuck und einem Spitzentaschentuch perfekt in Szene gesetzt werden. Die Kerze ist schließlich nicht nur für diesen besonderen Anlass gedacht, sondern sie dient als lebenslange Erinnerung.

Eine besondere Kommunionskerze

Eine Kommunionskerze ist ein fester Bestandteil der Messfeier zur Erstkommunion. Sie wird zu Beginn der Messe feierlich zum Altar getragen. Kommunionskerzen sind in der Regel weiß und können je nach Wunsch mit den unterschiedlichsten kirchlichen Symbolen gekauft werden. Zur Auswahl stehen Kelch, Kreuz, die ineinander verschnörkelten Buchstaben X und P (das griechische Zeichen für Jesus), Fische oder ein Regenbogen. Die klassische Form dieser Kerze sind Spitz- oder Stumpenkerzen. Häufig wird eine schlichte Kerze mit Silber- oder Gold Applikationen gekauft.

Eine persönliche Kerze

Wer dem Kommunionskind eine persönliche Kommunionkerze kaufen möchte, der kann diese mit dem Namen des Kindes versehen. Zusätzlich kann das Datum der ersten heiligen Kommunion mit auf der Kerze verewigt werden. Die Anordnungen und Gestaltungsmöglichkeiten können ganz individuell gewählt werden. Wer eine Kommunionkerze kaufen will, der sollte auch gleichzeitig an einen passenden Tropfenfänger oder Kerzenständer denken. Schließlich soll die Kerze auf der privaten Festlichkeit einen sicheren und festen Stand haben.

Gestaltung der eigenen Kommunionkerze:

Gewürz Adventskalender basteln – Die eigene Idee ist immer die Beste

Einen Gewürzkalender gibt es in den verschiedensten Ausführungen und Variationen. Nicht nur im äußerlichen Design, sondern auch im Inhalt können diese Kalender völlig unterschiedlich sein. Ob speziell in eine Richtung gehend oder ganz traditionell weitläufig. Die Vielfalt ist beinahe grenzenlos. Doch gibt es eine Variante die noch besser ist, als einen solchen Kalender zu kaufen. Diesen einfach selber zu bauen. Dabei können Sie ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Egal, wie das Design am Ende ausfallen soll, es ist ganz allein Ihre Entscheidung. Besonders wenn man so einen Kalender verschenken möchte bietet es sich das Gewürz Adventskalender basteln besonders an. Denn schließlich wissen Sie im Gegensatz zu allen Herstellern auf der Welt viel besser was Ihre Liebsten gerne mögen und was sie besonders schön finden. An diesem Punkt können Sie sich orientieren und zusätzlich Ihre eigenen Ideen mit einfließen lassen. Es gibt wohl kein schöneres Geschenk als eines was selbst gestaltet wurde und von Herzen kommt. Für das Befüllen haben Sie die freie Wahl ob Sie ein fertiges Paket nehmen möchten oder einzelne Gewürze selber kaufen wollen. Wichtig ist nur das Sie beim Gewürz Adventskalender basteln ein stabiles Material mit einarbeiten. Beispielsweise Pappe bietet sich zum basteln optimal an. Dieses Material ist recht stabil und lässt sich trotzdem sehr leicht verarbeiten. Auf chemische Stoffe wie beispielsweise Sprayfarbe für das äußerliche Design sollte jedoch verzichtet werden. Sollten Sie sich dafür entschließen selbst verschiedene Gewürze einzukaufen, bietet es sich an diese anschließend in einem kleinen Beutel zu verstauen und Luftdicht zu verschließen. So verlieren die Gewürze nicht an Geschmack und sind auch nach mehreren Tagen noch wie am Kauftag. Worauf jetzt noch warten?

Video zum Gewürz Adventskalender

Spieltürme mit Rutsche

Spielturm mit Rutschte – der eigene Abenteuerspielplatz

Kinder lieben es im Freien zu spielen und toben zu können. Wer einen eigenen Garten besitzt, kann ein kleines Abenteuerreich für seine Zöglinge errichten. Ein Spielturm mit zugehöriger Rutsche gehört zu den Favoriten unter den heiß geliebten Outdoor-Spielgeräten. Kinderaugen werden durch moderne Rutschen und Spieltürme zum Strahlen gebracht. Das beste daran, die kleinen befinden sich in der Natur und können ihren Drang nach Abenteuer mit voller Kreativität ausleben.

Den richtigen Spielturm mit Rutsche finden

Jeder Spielturm mit Rutsche, der für Sie in Ihre näheren Entscheidungen gelangt, sollte bestimmten Anforderungen entsprechen. Vor allem TÜV-geprüft sollten alle Spielgeräte für Ihre Kinde sein. Des Weiteren sei sicherzustellen, dass kaum Verletzungsgefahr besteht und somit jeder Spielturm kindergerecht erzeugt wurde. Scharfe oder spitze Ecken und Kanten sollten tunlichst vermieden werden. Ein Blick auf das Material der Spieltürme lohnt sich ebenfalls. Achten Sie stets darauf, dass hochwertige Holz- oder Kunststoffmaterialien für die Konstruktion verwendet wurden.

Binden Sie Ihre Kinder bei der Entscheidungsfindung mit ein

Egal wo Sie Ihren Spielturm mit Rutsche kaufen, binden Sie Ihre Zöglinge mit in die Entscheidung ein. Zeigen Sie den Kleinen in Ruhe die verschiedenen Auswahlmöglichkeiten an Türmen. Inzwischen können Sie aus einer umfangreichen Angebotspalette wählen, die in Form und Farbe keine Grenzen mehr kennt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei. Sie merken schnell, welche Spieltürme den Kinder am besten gefallen. Nun fehlt nur noch ein kritischer Blick auf den Preis und schon bald können Sie einen neuen Abenteuerspielplatz inmitten Ihres Gartens errichten. Es sollte außerdem genügend Platz zur Verfügung stehen und perfekt in Ihren Garten integriert werden. Mehr Spiel und Spaß können Sie kaum noch schaffen. Ihre Kinder werden es Ihnen mit lustigen Stunden danken.

Aufbau eines Spielturm mit Rutsche:

Fahrradladen Münster

Fahrrad für die Stadt: sportlich oder ein schlichtes Citybike

Der Fahrradladen Münster ist nicht nur auf den Verkauf von Stadträdern spezialisiert, sondern führt auch andere Modelle. In einer Großstadt wie Münster wird das Fahrrad als Fortbewegungsmittel bevorzugt. Besonders wenn es Richtung Arbeit geht. Morgens und zum Feierabend staut es an jeder Ampel und die Autofahrt kann sich als Marathon erweisen. Das Fahrrad hingegen findet Platz in jedem Bus oder in der Straßenbahn. Zeitgleich tut man dem Körper etwas Gutes und das Ziel wird viel schneller erreicht.

Das passende Fahrrad für jeden Geschmack

Nicht jeder mag den Gepäckträger oder dünne Reifen. Alternativ gibt es für die sportlich versierten Mountainbikes, die für den Straßenverkehr zugelassen ist. Hierzu sollte man sich in einem Fahrradladen Münster beraten lassen, da einige Modelle nur für Gebirge geeignet sind und nichts in der Stadt oder auf der Straße zu suchen haben.

Aber zwischen einem normalen Fahrrad und einem Mountainbike gibt es weitere Unterschiede. Zwar ist das normale Fahrrad (auch City Bike genannt) optisch nicht so sportlich wie ein Mountainbike, bietet aber ein leichteres Vorankommen. Durch die dünnen und großen Räder können Berge mit weniger Kraftaufwand erklimmt werden.

In einem Fahrradladen Münster stehen mehrere Modelle zur Verfügung. Diese können nicht nur angeschaut werden, sondern nach Absprache auch Probe gefahren werden. Die Optik sollte allerdings nicht zu sehr im Vordergrund stehen. Wichtig ist, dass man mit dem Fahrrad gut vorankommt.

Radeln in Münster

Mit dem Rad durch fünf Staaten – der Rheinradweg

Der Rheinradweg

Der Radfernweg hat eine Länge von ca. 1.230 km und führt durch fünf Staaten. Dabei führt der Weg vom Beginn der Quelle des Rheins am Oberalppass in den Schweizer Alpen bis nach Rotterdam. Das Interesse eines überregionalen Ausbaus, der Beschreibung im Internet und in Printmedien und der Ausschilderung wächst seit 2002. Vor allem die Tourismusbranche macht verstärkt Werbung für diesen Radfernweg. Dabei sind auch einzelne Etappenreisen buchbar.

Ein Radweg – fünf Abschnitte

Der erste Abschnitt, Alpenrhein, umfasst ca. 430 km. Er verläuft vom Quellgebiet in der Schweiz bis Basel und führt dabei teilweise an den Ufern des Alpenrheins, des Vorderrheins und des Hochrheins vorbei. Der Radweg ist hier in 9 Etappen unterteilt. Der größte Teil führt durch das Alpenrheintal. Ein kleiner Bereich befindet sich in Österreich. 68 km des Radweges in diesem Abschnitt sind nicht asphaltiert. Im Abschnitt am Alpenrhein müssen bis zu 3200 Höhenmeter überwunden werden.
Der zweite Abschnitt, der oberrheinische Abschnitt, hat eine Länge von ca. 385 km. Er führt durch das Mainzer Becken und die Oberrheinische Tiefebene. Der linksrheinische Weg führt durch Frankreich, während der rechtsrheinische Weg durch Deutschland führt. Der dritte Abschnitt, Mittelrhein, ist ca. 132 km lang. Hier führt der Rheinradweg am Rhein entlang von Bingen bis Bonn durch das Mittelrheintal. Die Hauptroute verläuft linksrheinisch bis Bonn. Die Route führt vorbei am Rheinischen Schiefergebirge und ist geprägt von Burgen. Der vierte Niederrhein-Abschnitt ist 460 km lang und führt von Bonn bis Rotterdam, am Niederrhein entlang. Der Erlebnisweg Rheinschiene führt hier von Bonn über Köln und Düsseldorf nach Duisburg. Im weiteren Verlauf, dem fünfte Abschnitt, Rheindelta, sind in den Niederlanden noch keine touristischen Formalisierungen erfolgt. In den Niederlanden folgt der Radweg unterschiedlichen Flussarmen.

Unterwegs auf dem Rheinradweg

Das passende Fahrrad beim Fachhändler kaufen

Wer sich ein Fahrrad kauft, der ist dabei meist darauf bedacht, auch einen langjährigen Begleiter für den Straßenverkehr zu bekommen. Schließlich möchte wohl niemand alle paar Jahre ein neues Fahrrad kaufen müssen, nur weil man an der falschen Stelle gespart hat. Daher ist es sicherlich sinnvoll, sich ein neues Fahrrad beim Fachhändler zu besorgen, ganz egal, wo man wohnt. Für alle Menschen, die aus Karlsruhe kommen, ist ein Fahrradladen Karlsruhe für den Fahrradkauf natürlich besonders praktisch. Schließlich muss man so nicht weit fahren oder laufen, um am Ende mit einem neuen Fahrrad glücklich durch die Stadt radeln zu können.

Mit der richtigen Beratung zum perfekten Fahrrad

Der größte Vorteil, den der Fahrradladen Karlsruhe bringt, ist zweifellos, dass man dort beraten wird. Denn auch, wenn es manche Menschen nicht glauben möchten, beim Fahrradkauf ist eine gute Beratung wichtig, damit man auch zum perfekten Fahrrad kommt. Wofür möchte man das Fahrrad nutzen, passt es von der Größe her, was für Ausstattungsmerkmale soll es mitbringen und noch viele weitere Fragen lassen sich während der Beratung im Fahrradladen Karlsruhe klären. Zudem bekommt man im Fachgeschäft natürlich auch Fahrräder zu kaufen, die sofort einsatzbereit sind. Pedale anschrauben, Lenker richten und andere Dinge, wie man sie beispielsweise bei Fahrrädern aus dem Baumarkt oder Online-Shop her kennt, braucht man so nicht zu fürchten. Draufsetzen und losfahren lautet hier die Devise.

Gleich das passende Zubehör mitkaufen

Im Fahrradladen Karlsruhe hat man zudem natürlich auch noch den Vorteil, dass man zudem viel Zubehör gleich dazu kaufen kann. Und das natürlich auch mit fachlicher Beratung. Braucht man beispielsweise noch Flickzeug, einen neuen Fahrradhelm oder möchte zusätzliche Reflektoren für das Fahrrad haben, dann wird man auch bei solchen „Kleinigkeiten“ noch gut beraten und findet so auch immer das passende Zubehör oder einen sicheren und gut sitzenden Fahrradhelm.

Mit dem Fahrrad durch Karlsruhe

Es muss nicht immer ein neues Fahrrad sein

Neue Fahrräder sind schön und gut. Aber sie haben auch einen kleinen Haken. Denn wenn man ein qualitativ hochwertiges Fahrrad haben möchte, dann muss man bei neuen Fahrrädern meist tief in die Tasche greifen. Sicherlich gibt es auch günstigere Fahrräder beim Discounter, in Baumärkten oder in Supermärkten. Aber eine ganz große Qualität wird man dort nicht wirklich finden, zumal selbst diese manchmal noch teurer sein können. Ein gebrauchtes Fahrrad kann dann eine sehr gute Alternative sein, wenn man gute Qualität zu einem günstigen Preis haben möchte. Und gebrauchte Fahrräder Hamburg gibt es natürlich viele. Egal, welches Modell man sucht, welche Größe das Fahrrad haben soll oder welche weiteren Aspekte das Fahrrad mitbringen sollte, es gibt sicherlich gebrauchte Fahrräder Hamburg, die die gewünschten Kriterien erfüllen und dennoch einen günstigen preis aufweisen.

Gebrauchte Fahrräder sind ganz oft hochwertige Markenräder

Wer glaubt, dass man bei gebrauchten Fahrrädern ja immer nur Fahrräder bekommt, die quasi schon den letzten Krieg auf deutschem Boden miterlebt haben, der irrt gewaltig. Natürlich findet man bei gebrauchten Fahrrädern Hamburg nicht immer die aller neuesten Modelle. Aber das ist ja völlig normal. Wieso sollte sich schließlich jemand ein neues und teures Fahrrad kaufen, um es dann nach ein paar Wochen wieder zu verkaufen? Aber selbst, wenn man nicht die aller neuesten Fahrräder bekommt, bekommt man dennoch auch viele noch nicht so alte Modelle, die mit viel Qualität und Komfort überzeugen können. Zudem sind gebrauchte Fahrräder Hamburg normalerweise auch generalüberholt, sodass man auch nicht noch Unsummen in die Aufbereitung des Fahrrads stecken muss. So bekommt man einen treuen Begleiter für gutes Geld, mit dem man viele Kilometer zusammen verbringen kann, sehr viele Kilometer. Es muss ja nicht immer gleich ein ganz neues Fahrrad sein.

Gebrauchte Fahrräder aus Hamburg